Samstag, 13.08.2022 (CEST) um 20:13 Uhr
www.windowspage.de 20 Jahre Windowspage
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - WSL - Attribute von Dateien und Ordner anzeigen und ändern (ab 1703)
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 10, Windows 11

Auf einem Dateisystem (bei Windows z. B. NTFS; bei Linux z. B. ext3) werden neben dem Inhalt einer Datei oder eines Ordners zusätzliche Informationen - wie z. B. der Zeitstempel des letzten Zugriffs - gespeichert. Durch die Angabe von Datei- und Ordnerattributen (auch als Datei- und Ordnereigenschaften bekannt) können bestimmte zusätzliche Datei- und Ordnerfunktionen (z. B. "Schreibschutz") aktiviert bzw. deaktiviert werden. Im Gegensatz zu Windows zeigt und unterstützt Linux viele weitere Attribute. Wie auch unter Windows können innerhalb einer WSL-Distributionen (z. B. "Ubuntu") die Attribute mit einem kleinen Befehl geändert (chattr = changeattribute) werden. Linux unterscheidet explizit zwischen Groß- und Kleinschreibung.

So geht's (Attribute anzeigen und ändern):

  • Starten Sie die entsprechende WSL-Distribution (z. B. "Ubuntu").
  • Attribute anzeigen:
    • Geben Sie als Befehl folgenden Syntax ein: "lsattr [Datei / Ordner]". Z. B. : "lsattr /tmp "
    • Drücken Sie die Eingabetaste.
    • Die Attribute der Datei bzw. der Dateien werden angezeigt.
  • Attribute ändern:
    • Geben Sie als Befehl folgenden Syntax ein: "sudo chattr [Parameter] [+/- Attribut] [Datei]". Z. B. : "sudo chattr +i /tmp/windowspage1.txt "
    • Drücken Sie die Eingabetaste.
    • Die Attribute für die Datei werden geändert.

lsattr, chattr

CHATTR-Parameter:

Parameter: Beschreibung: ATTRIB-Befehl (Windows):
-R Die Attribute werden für die entsprechenden Dateien (auch in den Unterordnern) geändert. ATTRIB /S
-V Zeigt ausführliche Informationen beim Vorgang an.

Tabelle der Attribute:

Attribut: Beschreibung: Attribut Windows:
A Das Datum des letzten Zugriffs wird nicht gespeichert.
a Die Datei kann nur zum Schreiben geöffnet werden. Das Löschen oder Überschreiben ist nicht möglich.
c Gepackte Dateien. Beim Lesevorgang werden diese automatisch entpackt.
D Die Veränderungen werden synchron auf den Datenträger geschrieben (Ordner).
d Dateien mit diesem Attribut werden von dem Programm "dump" ignoriert.
E Gibt an, ob eine Datei, die vom System gepackt wurde, einen Kompressionsfehler besitzt.
I Gibt an, ob ein Ordner über gehashte Verzeichnisse indexiert wird.
i Dateien können nicht verändert und gelsöcht werden. R
j Der gesamte Inhalt wird erst in das Journal geschrieben bevor er auf den Datenträger geschrieben wird.
s Die Datei wird beim Löschen mit Nullen überschrieben.
S Die Veränderungen werden synchron auf die Festplatte geschrieben (Dateien).
t Eine Datei teilt den letzten Speicherblock nicht mit einer anderen Datei.
T Zugriffe auf diesen Ordner werden beschleunigt (orlov block allocator).
u Die Datei kann einem Löschvorgang wiederhergestellt werden.
X Gibt an, ob eine vom System gepackte Datei auch unentpackt gelesen werden kann.
Z Gibt an, ob eine Datei, die vom System gepackt, wurde einen Fehler besitzt.

Weitere Beispiele:

  • Alle Dateien im Tmp-Ordner (inklusive Unterordner) können nicht mehr verändert oder gelöscht werden:
    "sudo chattr -R +i /tmp"
  • Den "Schreibschutz" der Datei "windowspage.txt" wieder entfernen:
    "sudo chattr -i windowspage.txt"

Versionshinweis:

  • Die Linux-Distributionen benötigen mindestens Windows 10 Version 1703.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 10, Windows 11
Statistik

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies ("berechtigtes Interesse"). Darüberhinausgehend (z. B. für Statistiken oder Marketing) erfolgt keine Speicherung von Cookies. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Weitere Informationen...

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!